Geschichte

Der Name des Restaurants inmitten der Altstadt ist eng mit der Potsdamer Stadt- und preußischer Thronfolgergeschichte verknüpft. Bereits seit 1842 wurde im Parterre des mehr als 370 Jahre alten Eckhauses eine Schankwirtschaft betrieben. Damals regierte der kunstsinnige König Friedrich Wilhelm IV.  in Preußen. Von Jugend an trug er den Spitznamen „Der Butt“, der nicht nur aus seiner Wohlleibigkeit und Kurzhalsigkeit resultierte. Er hat seinen Necknamen mit Selbstironie aufgenommen und ihn für das eigene Bildnis und als Signatur ausgewählter Zeichnungen benutzt, welche zum Teil in der Speisekarte zu besichtigen sind.

 Hier sehen Sie das Gebäude vor dem zweitem Weltkrieg.

Haus vor dem II Weltkrieg